Kolumne

Tempelhof braucht ein Theater! - Kolumne von Horst Pillau

Horst PillauDas Theater, gehört eigentlich zu den „Grundnahrungsmitteln“ des Menschen. Kunst und Kultur veredeln den Menschen, sie helfen ihm, Krisen und Probleme gut durchzustehen .  

Die repräsentative Untersuchung einer schwedischen Universität zeigt, dass Theater- und Opernbesucher eine längere Lebenserwartung haben als Menschen ohne Sinn für kulturelle Ereignisse. Das Theater ist also eine Art Lebensversicherung. Und ohne Theater findet auch eine Verrohung der Gesellschaft statt.

Ich denke, Theater bekämpfen allein durch ihre Existenz und Nutzung die Kriminalität. Und der Aufenthalt im Theater ist wesentlich angenehmer als der im Knast. Im Theater kann der Zuschauer für zweieinhalb Stunden seine Sorgen vergessen und manchmal auch bewältigen.

categories [ ]