Projekt „Notinsel“

Ziel des Projektes „Notinsel“ ist es, ein Netzwerk von Einzelhandelsgeschäften wie Bäcker, Metzger, Friseur, Bank usw. aufzubauen, die Kindern in Gefahrensituationen als erste Anlaufstelle und als Schutzraum dienen.

Mit einem Notinsel-Aufkleber und mit entsprechenden Plakaten zeigen die Geschäfte, dass Kinder in Notsituationen unmittelbar Hilfe erfahren und geschützt werden. Dabei sollen die Geschäfte keinesfalls psychologische Beratung leisten sondern „nur“ eine Hilfskette in Gang setzen, die die Benachrichtigung der Eltern oder des Jugendamtes beinhaltet.
 

Kinderladen Sonnengarten e.V

Der Kinderladen Sonnengarten e.V. ist eine  Elterninitiativ-Kindertagesstätte und wurde 1990 gegründet. Mehr Engagement und Mitverantwortung für die Erziehung ihrer Kinder ist Motto und Ziel des Kitakonzeptes. Hierdurch soll der Zusammenhalt aller Beteiligten gestärkt werden und die Eltern erhalten die Gelegenheit, die Entwicklung und die Erziehung ihrer Kinder aktiv mitzuerleben und mitzugestalten.

Ein Schwerpunkt des Sonnengartens ist die Bio-Vollwert-Ernährung. Neben dem gesunden Essen wird besonderer Wert auf viel Bewegung gelegt.
 

Die Arbeiterwohlfahrt in Tempelhof

AWOUnweit des Te-Damms, am Friedensplatz in der Albrechtstraße 110, befindet sich in einer denkmalgeschützten Fachwerk-Villa („Spukvilla“) der regionale Stützpunkt des Kreisverbandes Südwest e.V. der Arbeiterwohlfahrt Berlin.

Die Wurzeln der Arbeiterwohlfahrt (AWO) gehen zurück bis auf das Jahr 1919. Nach dem zweiten Weltkrieg begann der Neuanfang und die AWO wurde bereits am 29. November 1947 von der Alliierten Kommandantur wieder zugelassen.

Zunächst in einem kleinen Raum im Erdgeschoss in der Schönburgstraße, dann am Tempelhofer Damm 180 und schließlich seit dem 15. Juni 1965 in der „Spukvilla“ beheimatet, widmet sich die AWO vielfältigen sozialen Aufgaben für bedürftige, kranke und ältere Menschen.
 

Kinder in der ufaFabrik

Seit nunmehr 30 Jahren sind Kinder willkommene Gäste im Internationalen Kultur Centrum ufaFabrik. Sie können ihre Eltern im Café Olé abgeben, während sie den vielfältigsten Beschäftigungen nachgehen. Spaß haben, lernen und mitmachen können sie bei Kindertheater, Circus und Festen, Spielen und Reiten am Bauernhof, Freizeitkursen in Sport, Tanz, Musik und beim Training der Circusschule.