Berliner Senat will Tempelhofer Flughafen-Gelände öffnen - Land Berlin ab 1. September Eigentümer des Flughafens

Das Land Berlin wird ab dem 1. September 2009 alleiniger Eigentümer des Tempelhofer Flughafens sein. Die bundeseigenen Anteile an Gebäude und Flughafenfeld gehen dann in den Besitz des Landes über. Das 4 Millionen Quadratmeter große Gelände wird in Kürze für die Öffentlichkeit geöffnet. Einen genauen Termin und weitere Details zur Öffnung und Nutzung des Geländes will Senatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD) aber erst am kommenden Montag bekanntgeben, teilte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung am Donnerstag mit. Der Stadtflughafen wurde im Herbst 2008 stillgelegt. Derzeit wird ein Entwicklungskonzept erarbeitet. Nach früher vorgestellten Plänen sollen am Rande des früheren Flughafens Appartementhäuser gebaut werden, in der Mitte soll ein Park entstehen. Zuletzt wurde das Gelände für Großveranstaltungen genutzt, wie der Bread and Butter-Modemesse, der Musik-Pyronale oder dem Berlinfestival. Für den Kauf überwies das Land Berlin 35 Millionen Euro an den Bund.

Holger Wettingfeld